eSport Marketing

eSport-Marketing im August 2015: 30 Meldungen, die Sie kennen sollten

Auf Grund des steigenden Interesses seitens internationaler Nutzer haben wir uns dazu entschieden keinen rein deutschsprachigen Blog mehr zu führen. Stattdessen werden wir fortan unter www.esports-marketing-blog.com englischsprachigen Content anbieten.

Unser monatlicher Rückblick auf die Geschehnisse im eSport-Markt hat auch dieses Mal viele interessante Meldungen zu bieten, darunter unter anderem: Amerikanisches Team gewinnt 6,6 Millionen US-Dollar Preisgeld beim „The International“; League of Legends Weltmeisterschafts- finale in sechs Minuten ausverkauft; 27 Millionen Unique Viewers sehen die ESL One Cologne in Counter-Strike: Global Offensive.

1. League of Legends: Bis zu 123 Millionen US-Dollar Umsatz im Monat

Wie venturebeat.com berichtet, macht VALVE monatlich circa 18 Millionen US-Dollar Umsatz mit Defense of the Ancients 2 (DotA2). Dass es DotA2 in dieser Hinsicht noch nicht mit dem Platzhirsch League of Legends (LoL) aufnehmen kann, bestätigt Joost van Dreunen, Forschungsleiter bei SuperData Research: „It takes League of Legends about five days to earn that same amount of money as Dota 2 makes in a month. Even though earnings have started to plateau around the holiday season, due to the major releases on other platforms, League of Legends still had a monthly run rate of over $123 million in January.”

2. Amerikanisches Team gewinnt 6,6 Millionen US-Dollar Preisgeld beim „The International“

Anfang August fand in Seattle das Finale der fünften Ausgabe des „The International“ statt. Das Defense of the Ancients (DotA2) Turnier ist mit insgesamt 18,4 Millionen US-Dollar das bis dato höchstdotierte eSport-Turnier der Welt. Der Turniersieger, die Amerikaner von Evil Geniuses (EG), durfte sich über die stattliche Preisgeldsumme von 6,6 Millionen US-Dollar freuen.

3. Erneuter Besucherrekord bei der gamescom

Auch in diesem Jahr hat die gamescom wieder einen Besucheranstieg sowie Besucherrekord erreichen können. 345.000 Besucher aus 96 Ländern besuchten Europas größte Entertainment Messe. 806 Unternehmen aus 45 Ländern präsentierten ihre Produkte in einem Zeitraum von fünf Tagen.

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, zeigte sich sichtlich zufrieden: „Die Vorzeichen für eine erfolgreiche gamescom standen sehr gut und die Ergebnisse haben unsere Erwartungen definitiv übertroffen. Die Zuwächse bei den Besucherzahlen, die Steigerung der Ausstelleranzahl und das Flächenwachstum in Kombination mit Maßnahmen zur qualitativen Verbesserung der Veranstaltung sind wichtige Bausteine für den dauerhaften und nachhaltigen Erfolg der gamescom. Wir sind sehr zufrieden mit der gamescom 2015, da wir Fachbesuchern einen internationalen Branchenplatz und Spielefans aus aller Welt erneut ein einzigartiges Event bieten konnten.“

4. Razer mit neuer Video-Reihe

Nachdem Razer im vergangenen Jahr bereits mit einer selbst produzierten eSport-Dokumentation rund um die von Razer gesponserten Teams und Spieler veröffentlichte, erschien im August auf dem Youtube-Kanal des Unternehmens, dessen Wert von Experten auf über eine Milliarde US-Dollar geschätzt wird, der erste Teil einer neuen Videoreihe namens „Journey to pro“. Während die erste Folge den Werdegang von StarCraft II Spieler Lee Young Ho (Flash) beleuchtet, werden sich die weiteren Folgen mit Dario Wünsch (TLO), Alex Chu (Xpecial) und Ho Kun Xian (Xian) beschäftigen.

5. eSport im deutschen Fernsehen

Der eSport erhält zum ersten Mal seit den Zeiten von GIGA mit einem eigenen und regelmäßigen Format Einzug in das deutsche Fernsehprogramm. Die Sendung „GamesNight.tv“, welche vorerst Montags bis Freitags von 22 bis 1 Uhr ausgestrahlt wird, soll zunächst auf den Sendern NRW.TV, rheinmaintv, bw family.tv und über Astra zu sehen sein. Weitere Regionalsender sollen folgen. Für die eSport-Inhalte sorgen die im eSport bekannten Moderatoren Matthias Remmert, Soe Gschwind-Penski und Maxim Markow. Den Casual-Gaming-Bereich der Sendung deckt das Moderatoren-Team der RocketBeans ab.

Helmut Keiser, Produktionsleiter der Sendung und Macher der MTW-Show „Game One“, sagte im Rahmen der offiziellen Ankündigung: „Wenn eSport-Veranstaltungen heute Zehntausende Zuschauer in die Stadien holen, dann ist Fernsehen mehr denn je gefordert, einen breiten Raum für die deutschen Gamer im Programm zu schaffen. Drei Stunden täglich ist ein guter Anfang, um wieder einen Treffpunkt für alle zu schaffen, deren Leidenschaft die Computerspiele sind.“

6. Jens Hilgers: „eSport ist der Sport der digitalen Generation“

Gründerszene.de, das führende Onlinemagazin für die Startup-Szene und die digitale Wirtschaft in Deutschland, hat sich mit Jens Hilgers, dem Gründer der Turtle Entertainment GmbH, unterhalten und entlockt dem ehemaligen Geschäftsführer des weltweit größten eSport-Unternehmens interessante Informationen zu seiner bisherigen Laufbahn, dem Scheitern von eSport-Formaten im Free-TV und zur Entwicklung des eSports.

7. Azubu.tv und Lolclass werden Sponsor von Origen

Die Streamingplattform Azubu.tv und die Coaching-Video-Plattform Lolclass.com sind die neuen Sponsoren des League of Legends (LoL) Team Origen, welches in der letzten Saison der League of Legends Championship Series (LCS) den zweiten Platz belegen konnte.

Bisher war die Streamingplattform gaming.tv als Sponsor auf den Trikots des Teams rund um eSport-Star Enrique Cedeño-Martinez (xPeke) zu sehen. Diese Partnerschaft hat nun ein Ende: „It was a very carefully thought out decision to part ways with GamingTV as our sponsor, but not as friends. We want to thank them for betting on us when we were still nothing but an idea, for giving us all the resources we could ever need and for their kind treatment to us not only as a company, but as human beings“, heißt es auf der Webseite des Clubs.

8. eSport-Events mit Dopingkontrollen

Zum ersten Mal in der Geschichte des eSports wurden im Rahmen der ESL One Cologne in der LANXESS Arena Dopingtests durchgeführt. Unterstützt wurde die Electronic Sports League (ESL) dabei von der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA), die die teilnehmenden Spieler stichprobenartig auf verbotene Substanzen, darunter auch Cannabis, testete. Der Grund für die neuerlichen Kontrollen war ein Video-Interview, in dem Profispieler Kory Friesen sagte, dass mehrere Spieler während wichtiger Wettkämpfe das Arzneimittel Adderall, welches zur Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) verwendet wird, konsumieren würden.

9. Kinguin stellt eSport-Sponsoring ein

Laut Informationen des The Daily Dot stellt Kinguin, einer der marktführenden Online-Marktplätze für PC- und Videospiele, sein bisher vielseitig durchgeführtes Sponsoring im eSport-Bereich ein. Laut einer Quelle von The Daily Dot Journalist Richard Lewis wolle das Unternehmen zukünftig wirtschaftlicher handeln, weshalb man kostenintensive Sponsorings mit geringem Return on Investment nicht mehr länger durchsetzen könne und wolle.

Auch das Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Werksteam von Kinguin, so die Quelle, sei kurz vor dem Absprung: „Talks have already been underway with organisations and it will almost certainly be either Origen, Gamers2 or Winterfox. There’s currently a bidding war and Kinguin will of course sell to the highest bidder. Unless someone swoops in last minute, those are the organisations in the running with Gamers2 as the favourite.” Erste Anzeichen dafür, dass es sich um eine verlässliche Quelle handelt, zeigt das Verschwinden von Kinguin als Sponsor bei den beiden eSport-Clubs von Team SoloMid und fnatic.

10. eSport-Titel dominieren weiter die Rangliste der meistgespielten PC-Games

eSport-Titel dominieren weiter die Rangliste der meistgespielten PC-Games

11. Red Bull Gaming Ground mit neuer Auflage

Energydrink-Hersteller Red Bull wird auch in diesem Jahr wieder den Red Bull Gaming Ground veranstalten. Die mittlerweile dritte Ausgabe des Events findet vom 12. und 13. September in den Kölner ESL Studios statt und soll Defense of the Anctients 2 (DotA2) Spielern ermöglichen, sich unter Anleitung von professionellen Coaches weiter zu entwickeln. Unterstützt werden die Trainings-Sessions von Vertretern der Sporthochschule Köln. Die besten Spieler des Events dürfen sich auf eine fünftägige Reise nach New York inklusive Besuch der ESL One New York freuen, die vom 3. bis 4. Oktober im Madison Square Garden stattfindet.

12. Schwedische Schule integriert eSport in den Lehrplan

Die schwedische Schule Voxnadalen in Ovanåker hat für das Schuljahr 2015/2016 eSport-Inhalte in ihren Lehrplan aufgenommen. Neben einem offiziellen Schulteam soll es Kurse geben, die das Trainieren von Computerspielen in Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) und Defense of the Ancients 2 (DotA) beinhalten. Einhergehend mit dem Training soll ein Fokus auf die Themenschwerpunkte Fitness und Gesundheit gelegt werden. Die neuen Lehrprogramme sollen dabei denen aus den Bereichen Hockey und Fußball in nichts nachstehen.

13. Loot Crate wird Sponsor von Cloud9
Loot Crate, eine Webplattform für Merchandise-Produkte aus dem Gaming-Bereich, ist seit kurzem offizieller Sponsor des amerikanischen eSport-Clubs Cloud9. „We at Cloud9 are excited to announce our newest sponsor and partner, Loot Crate! For months now Loot Crate has been growing at an incredible pace and are ready to expand their support in the eSports space. As part of this movement, Loot Crate will be helping our organization’s competitive efforts all over the world, as well as ensuring our fans see tons of incredible new content across all our social channels“, heißt es auf der Webseite des Clubs.

14. BenQ verlängert Sponsorenvertrag mit Evil Geniuses

Kurz vor dem Gewinn des The International hat Monitorhersteller BenQ seinen Sponsoringvertrag mit dem amerikanischen eSport-Club Evil Geniuses bis Ende 2015 verlängert. Kelby May, VP of Accounts and Talent bei GoodGame, gab in der offiziellen Meldung folgendes Statement ab: „Evil Geniuses is very enthusiastic to be continuing our relationship with BenQ. We choose to align ourselves with partners who are also at the top of their industry, and there’s a reason more eSports tournaments and teams use BenQ than any other brand.“

15. Blizzard mit eigenem eSport-Portal

Spieleentwickler Blizzard hat sich die Markenrechte am Wort „Compete“ gesichert. Der Patenteintrag beim amerikanischen Amt für Patent und Markenschutz beinhaltet folgende Informationen: „Providing an online non-downloadable Internet-based system application featuring technology enabling users to organize and promote e-sports tournaments, to create and customize tournament brackets and ladders, track tournament progress, maintain related statistics, and post results.“

Wie die Plattform schlussendlich in das bestehende Portfolio von Blizzard integriert wird, kann an dieser Stelle nur spekuliert werden. Fakt ist, dass man mit StarCraft II, Heroes of the Storm und HearthStone drei Spieletitel vertreibt, die fast ausschließlich durch den eSport-Gedanken vorangetrieben werden. Hinzu kommt der angekündigte First-Person-Shooter Overwatch, welcher ebenfalls auf eSport ausgelegt sein soll.

16. ESL One Cologne in 2000 Kinos ausgestrahlt

Die ESL One Cologne hat für zahlreiche Rekordzahlen gesorgt. Neben den Zuschauern vor Ort wurden weltweit viele Zuschauer-Parties veranstaltet, mitunter in 2000 Kinos weltweit. In Deutschland war es unter anderem UCI Kinowelt, die die besten Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Teams der Welt auf die Kinoleinwand brachten.

Kinos, die die ESL One zeigen
ESL One 200 Kinos weltweit

17. fnatic und XSplit gehen Partnerschaft ein

Der schwedische Top-Club fnatic und XSplit, ein Anbieter von Streamingsoftware, haben bekannt gegeben, dass sie zukünftig gemeinsame Wege gehen werden. „eSports has seen a massive increase in spectators over the past years, driven to a large extent by passionate and professional gamers streaming their gaming content to the world. XSplit provides a world-class solution for everyone broadcasting their gameplay to fans and viewers. At Fnatic we’re a very satisfied user of the XSplit product, and are pleased to welcome them as a supporter of Fnatic“, sagte Wouter Sleijffers, Geschäftsführer von fnatic.

Auch Andreas Hoye, COO bei SplitmediaLabs, freut sich auf die Partnerschaft: „The XSplit team couldn’t be happier to partner their world class live streaming product with a world class eSports team who personify what livestreaming and competitive gaming can accomplish when paired together.“

18. Dr. Maximilian Schenk: „eSport ist zeitgemäß und zukunftsorientiert“

Gameindustry.biz hat sich mit dem Geschäftsführer des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), Dr. Maximilian Schenk, über die gamescom 2015 unterhalten und geht dabei auch kurz auf die zunehmende Popularität des eSports ein. Sein Fazit: „Ich bin sicher, dass eSport in Zukunft in Deutschland weiter wächst – weil es sich um eine geniale, tolle Sportart handelt.“

19. Studie: Mädchen spielen regelmäßig Computerspiele, aber nur selten online

Laut einer repräsentativen Studie des Pew Research Centers (PRC) spielen 72 Prozent der amerikanischen Teenager Computer- und Videospiele. Befragt wurden 1.000 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Weitere interessante Ergebnisse der Studie lauten wie folgt:

  • 84% der Jungen spielen auf einem PC, einer Konsole oder einem Mobilgerät (Mädchen: 59%)
  • 71% der Jungen greifen beim Onlinespielen auf Sprachkommunikation zurück (Mädchen: 28%)
  • 47% der Mädchen spielen nie online

2015-08-06_teens-and-friendships_0-04

20. Profispieler fordert Bodyguards auf Events

„Am I the only one that thinks adding bodyguards on tournament is very needed?“ fragte vor kurzem Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Profispieler Mikail Bill (Maikelele) in einem öffentlichen Beitrag auf seiner facebook-Seite.

Der Grund für den Beitrag waren seine Erlebnisse während der ESL One Cologne in der LANXESS arena: „In Lanxess arena there was so much fans everywhere and it was kind of impossible to go out from ViP Lounge because the fans just ran over you. I’m not saying this isn’t fun but sometimes it’s getting to much when you just want to go buy something to eat or whatever. Lets say some psycho kid or psycho friends betted on our game and lost, they can actually do what ever they want without any problems. Players need to have public wc, in some tournament we need to eat in public etc. I think the security is getting much needed. Even when my team was in our VIP Lounge fans could come inside and ask for autographs, pictures etc. I think bodyguards is very needed or more secured space for players.“

21. 27 Millionen Unique Viewers sehen die ESL One Cologne in Counter-Strike: Global Offensive

Am 22. und 23. August fand in Köln mit der ESL One Cologne das bisher größte Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Event der Welt statt. Das mit 250.000 US-Dollar dotierte Turnier lockte neben den europäischen und amerikanischen Teilnehmerteams täglich bis zu 11.000 Zuschauer in die LANXESS Arena, Deutschlands größte Multifunktionshalle. Noch mehr sahen vom heimischen Bildschirm aus zu: Über den gesamten Turnierzeitraum schalteten insgesamt 27 Millionen Unique Viewers über twitch.tv ein.

22. Crowdfunding-Kampagne für eSport-Bar in Köln

Die Bar-Landschaft in Köln soll um eine eSport-Bar erweitert werden, zumindest wenn es nach BarCraft-Organisator Andreas Malessa geht. Bei seinem Vorhaben hofft der 30-jährige Kölner auf die Unterstützung der Community und hat Anfang August eine Crowdfunding-Kampagne auf INDIEGOGO.com gestartet. 15.000 der angestrebten 25.000 Euro wurden bereits erreicht.

23. WCA erfolgreich abgeschlossen

Die Übertragungen der World Cyber Arena (WCA) konnten insgesamt 375.000 Zuschauer vor die heimischen Bildschirme locken. Somit feiert das erstmals in Europa ausgerichtete Turnier einen soliden Start. Das Event suchte im Rahmen der gamescom die Titelträger in WarCraft III, HearthStone, Heroes of the Storm, Crossfire und DotA2 und war mit insgesamt 160.000 Euro dotiert. Zur besten Sendezeit schalteten knapp 32.000 Zuschauer gleichzeitig ein.

24. League of Legends Weltmeisterschaftsfinale in sechs Minuten ausverkauft

Das Finale der League of Legends Weltmeisterschaft zählt zu den bestbesuchtesten eSport-Events der Welt. Im vergangenen Jahr fanden sich 40.000 Fans im Sangam Stadium in Seoul ein, um die beiden besten Teams der Welt anzufeuern. In diesem Jahr wird die Weltmeisterschaft in Europa ausgetragen. Die zweiwöchige Gruppenphase zu Beginn des Turniers findet in Paris statt. Das Viertelfinale wird in der Wembley Arena in London ausgespielt. Für das Halbfinale hat Riot Games die belgische Hauptstadt Brüssel gewählt. Das große Finale wird am 31. Oktober 2015 in der Mercedes Benz Arena (circa 17.000 Plätze) in Berlin ausgetragen. Wer ein Ticket für das Event des Jahres ergattern konnte, durfte sich glücklich schätzen. Das Event war bereits nach sechs Minuten ausverkauft.

25. Dr. Pepper lässt gamescom Revue passieren

Bereits zum zweiten Mal in Folge veranstaltete Erfrischungs- und Energydrink-Hersteller Dr. Pepper das gleichnamige Dr. Pepper Allstar Tournament (DPAT) im Rahmen der gamescom. Nun hat das Unternehmen das offizielle Aftermovie zum Event veröffentlicht.

26. Großbritanniens größter Wettanbieter bietet nun eSport-Wetten an

Die Wettplattform Betway hat eSport-Wetten in ihr Portfolio aufgenommen. Der in Großbritannien ansässige Wettanbieter ist einer der ersten großen Wettanbieter, der diesen Schritt geht. Bisher war vor allem die Webseite pinnaclesports.com dafür bekannt neben klassischen Sportwetten auch eSport-Wettten anzubieten. Zuletzt machte Unikrn auf sich aufmerksam, indem man 10 Millionen US-Dollar Investment für seine eSport-Wettplaform einsammelte.

27. NEEDforSEAT wird Sponsor von mousesports

NEEDforSEAT, einer der führenden Hersteller von Gaming-Stühlen, ist seit kurzem Sponsor des deutschen Traditionsclubs mousesports. Der Berliner Club stellt damit in kürzester Zeit bereits den dritten neuen Partner vor. Erst kürzlich hatte man die Zusammenarbeit mit Unikrn bekannt geben. Zuvor stellte man Sennheiser als neuen Partner vor.

We welcome our newest partner in the mousesports family. NEEDforSEAT will equip all mouz players with the best possible…

Posted by mousesports on Thursday, August 27, 2015

 

28. SMITE Beta für die Xbox One lockt eine Million Spieler an

Erst kürzlich berichteten wir, dass die Xbox One der Schirmherr für die kommende SMITE Weltmeisterschaft ist. Die Partnerschaft ist das Ergebnis einer Kollaboration zwischen Microsoft und dem amerikanischen Publisher Hi-Rez-Studios und wird vermutlich mit dem Hintergrund geschlossen worden sein, dass SMITE schon bald als erster namhafter MOBA-Titel auf der Xbox One erscheinen wird. Die Alpha- und Beta-Tests des Spiels wurden nun beendet. Todd Harris, Mitgründer und COO des Spieleentwicklers Hi-Rez Studios, sagte im Rahmen einer Pressemitteilung: “Über eine Million Spieler in der Beta-Phase beweisen, dass es einen Bedarf an MOBAs für Konsole gibt. Traditionell waren MOBAs ein PC-Genre, aber SMITE ist mit seinem Action-orientierten Gameplay ideal auf den Xbox-One-Controller zugeschnitten. Durch die hohe Spielerbindung, die wir in der Beta gesehen haben, sind wir zuversichtlich, dass dies erst der Beginn von Konsolen-MOBAs und Konsolen-eSports ist.“

29. hitbox.tv mit Strategiewechsel und neuem Partner

Die Streaming-Plattform hitbox.tv hat angekündigt, dass man das bisherige Revenue-Share-Model überarbeitet hat. Anstatt nur bestimmten Usern einen Anteil an Werbeeinnahmen zu ermöglichen, so wie es beispielsweise Marktführer twitch.tv macht, wird zukünftig jeder User die Möglichkeit haben im Rahmen seines Streamangebots Werbung zu schalten und einen Anteil an den dadurch generierten Werbeeinnahmen zu erhalten.

Zudem gab Aldin Ben, VP Business Development & Growth Sponsorships bei hitbox.tv, via Linkedin bekannt, dass man zukünftig mit Gamingstuhl-Hersteller DXSeat zusammen arbeiten werde: „We’re excited about our partnership with DXseat: Hitbox stands for the highest quality and innovation and so does DXseat. Soon you can get your very own Hitbox branded gaming chair to increase your comfort while streaming and playing your favorite games.”

30. Pressespiegel zum Thema eSport

eSport war im August – nicht zuletzt durch die gamescom, das The International und die ESL One Cologne – ein weit verbreitetes Thema in Medien aller Art. Viele TV-, Radio-, Print- und Online-Redaktionen haben dem Thema ihre Zeit gewidmet. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit finden Sie im Folgenden einige Beiträge, die wir im vergangenen Monat gesichtet haben:

Sie sind im Marketing- oder Pressebereich aktiv und vermissen eine wichtige Meldung auf dem eSport Marketing Blog? Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns über jeglichen Input.

Als Leser unseres Artikels „eSport-Marketing im August 2015: 30 Meldungen, die Sie kennen sollten“ könnten Sie auch folgende Beiträge auf dem eSport Marketing Blog interessieren:

Bildquelle des Beitragsbild (Thumbnail): eslgaming.com

Beitrag teilen

Related Posts

Sagen Sie Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

NEU IM ESPORT?

5 Gründe warum Sie im eSport werben sollten

Werbung

Wer schreibt hier?


Wir, die ENPE Media GmbH, sind eine Marketing- und Event-Agentur, die sich auf die Konzeption, Durchführung und Betreuung von Events und Marketing- kampagnen im eSport- und Gaming-Segment konzentriert.

Auf diesem Blog wollen wir einerseits über marketingrelevante Themen aus dem eSport-Markt berichten und andererseits seine Strukturen, Eigenheiten und Potentiale erläutern, so dass auch Marktfremde einen Zugang zu ihm erhalten.